Der Korb  ist der Bestandteil eines Ballons, an dessen Beschaffenheit sich nicht viel geändert hat, seit es Ballone gibt. Dass der Korb bis heute aus Weiden geflochten wird, ist keineswegs eine nostalgische Marotte der Ballonfahrer. Bisher wurde nur kein Material gefunden, das die Stabilität und Elastizität besser vereint, als der alt bewährte Weidenkorb.

 

In den Ecken des Korbes werden vier Gas-Zylinder befestigt. Normale Korbgrößen bieten ausreichend Platz für vier Personen. Bei Ballonen mit größeren Hüllenvolumen, welche vorwiegend im gewerblichen Einsatz gefahren werden, finden 6 oder manchmal sogar 12 Personen Platz.

 

In Korbboden und -wand sind Drahtseile eingearbeitet, deren Enden ebenso am Brennerrahmen eingehängt und verschraubt werden wie die Drahtseile der Hülle. Somit besteht eine sichere Verbindung zwischen Korb, Brenner und Hülle.